QM tut gut: Wie sich Architekten und Ingenieure wieder aufs Wesentliche konzentrieren können
Gastbeiträge

Social Media ist das neue Internet - aber was macht für Planer am Bau Sinn?

Wer sich als Architektur- oder Ingenieurbüro trotz der großen Reichweite immer noch nicht mit #Facebook anfreunden kann und wem #Xing zu "provinziell" ist...

Soziale Aufsteiger im B2B

Der "Aufsteiger", insbesondere im (visuellen) Bereich der Architektur, aber auch im Handwerk und bei Bauunternehmen sowie in der TGA ist ganz eindeutig #Instagram. Die Dynamik der Facebook-Tochter (oder inzwischen Schwester?) ist deutlich spürbar.

Und zunehmend läuft (das etwas internationalere, zu Microsoft gehörende) #LinkedIn dem deutschen Xing, dessen Versuch mit "Business-Seiten" ja kläglich gescheitert ist und die sich mit ihrem "Duz-Zwang" auch nicht gerade viele Freunde gemacht haben, den Rang ab.

Jetzt folgt der Werbeblock: Wenn Sie auf diesen Portalen (aber natürlich auch auf Facebook) einen Einstieg für Ihr Unternehmen suchen, unterstütze ich Sie gerne mit meiner bauspezifischen Erfahrung und einem wachsenden Branchen-Netzwerk Bau.


marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut MarholdmarketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold ist freier Unternehmer-Berater für Marketing, Werbung und Auftragsförderung - spezialisiert auf Architektur- und Ingenieurbüros sowie Bauunternehmen, für die er auch Erfahrungsaustausch-Arbeitskreise organisiert. Daneben hat er sich auf planer-spezifische Kundenzeitungen (Kunden-Journale) spezialisiert.

Als Mit-Initiator des QualitätsStandards Planer am Bau bietet er Mitgliedern im QualitätsVerbund Sonderkonditionen für seine Beratungsleistungen.

Zurück