QM tut gut: Wie sich Architekten und Ingenieure wieder aufs Wesentliche konzentrieren können

Das Team

vom QualitätsVerbund Planer am Bau

Leidenschaft für Marketing und Qualitätsmanagement teilen nur wenige Bauingenieure – diese beiden führte sie zusammen. Knut Marhold und E. Rüdiger Weng lernten sich 1991 als Doktoranden an der Universität in Wuppertal kennen. An den Schnittstellen von Bauingenieurwesen, Unternehmensberatung und Marketing kreuzten sich ihre Wege fortan immer wieder. Schließlich beschlossen sie, ihre Vision von einem für Bauplaner maßgeschneiderten QM-System wahr werden zu lassen und gründeten gemeinsam den QualitätsVerbund Planer am Bau. 2018 stieß mit Thomas Benz ein weiterer Visionär hinzu, 2021 Michael Pospiech. Im "Hintergrund" komplettiert Ingrid Weng das Team.

Damit wollen sie sowohl kleinen als auch großen Ingenieur- und Architekturbüros über das QualitätsManagement hinaus die Chance einer branchenspezifischen Zertifizierung eröffnen: einer Zertifizierung, die genau auf die Belange der Bauplaner zugeschnitten und voll anerkannt ist, dabei gleichzeitig bezahlbar und vor allen Dingen schlank in der Anwendung.

Dr. Knut Marhold und Dr. E. Rüdiger Weng

Prof. Dr. Thomas Benz, Dr. Michael Pospiech, Ingrid Weng

Dr.-Ing. Knut Marhold, marketingINGenieur

Sein Doktorvater brachte die Idee auf den Punkt: „Machen Sie Marketing für Bauunternehmen.“ Diplom-Bauingenieur war Knut Marhold da bereits, das branchenspezifische Marketing wurde von nun an sein Spezialgebiet. Mittlerweile blickt Dr.-Ing. Knut Marhold auf über 30 Jahre Berufserfahrung zurück. Zahlreiche Ingenieur- und Architekturbüros sowie kleine und mittelständische Baufirmen wurden von ihm in Fragen der Strategie und Werbung beraten und tatkräftig unterstützt. Ehrenamtlich war er lange Jahre in der Vertreterversammlung der Ingenieurkammer sowie in deren Ausschüssen Berufsrecht, Internet und Öffentlichkeitsarbeit aktiv. Die bekannte Aktion „Kein Ding ohne ING.“ entstand unter seiner Mitwirkung.

Veröffentlichungen (Auszug):

QualitätsManagement in Architektur- und Ingenieurbüros, Bauingenieur (VDI-Jahresausgabe 2009/2010)

QM-Fibel, Erfolgreiches QualitätsManagement für Architekten und Ingenieure, 2012, 2014, 2019, IWW-Institut für Wirtschaftspublizistik GmbH & Co. KG, Würzburg (mit Thomas Benz, E. Rüdiger Weng und Günter Göbel)

Wie (Architektur- und) Ingenieurbüros Facebook sinnvoll nutzen, Sozial netzwerken mit Businessseiten am Bau, bauingenieur24, 11.05.2018 (vollständig + aktualisiert auf marketingINGenieur.de)

Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. E. Rüdiger Weng, Selbständiger Unternehmensberater

E. Rüdiger Weng kennt die Belange der Planer und spricht deren Sprache. Nach über 20 Jahren als freiberuflicher Unternehmensberater primär für Bauunternehmen konzentriert sich der promovierte Bauingenieur und Wirtschaftsingenieur jetzt ganz auf das QualitätsZertifikat Planer am Bau. Als Initiator des Zertifikats liegt ihm die Weiterentwicklung und Betreuung der Mitglieder am Herzen. Seine Erfahrungsaustausch-Kreise hat er seinen Nachfolgern Dr. Knut Marhold und Prof. Dr. Thomas Benz übergeben.

E. Rüdiger Weng war 20 Jahre Mitglied im Berater-Team Bau e.V. und viele Jahre als Lehrbeauftragter an der Bauakademie Biberach und der Hochschule für Technik Stuttgart im Fach Marketing und Vertrieb im Bauwesen tätig.

Das Thema Bau liegt bei E. Rüdiger Weng in der Familie. War doch schon sein Großvater ein sehr erfolgreicher Bauingenieur. Heute noch hängen die brillanten Konstruktions-Zeichnungen des Großvaters als „Kunst“ im Büro des Enkels.

Veröffentlichungen (Auszug):

QM-Fibel, Erfolgreiches QualitätsManagement für Architekten und Ingenieure, 2012, 2014, 2019, IWW-Institut für Wirtschaftspublizistik GmbH & Co. KG, Würzburg (mit Thomas Benz, Knut Marhold und Günter Göbel)

Es darf auch etwas mehr sein! Geschichten, Denkanstöße und Tipps rund um den Kunden für noch mehr Erfolg, 2014, IWW Institut für Wissen in der Wirtschaft GmbH & Co. KG, Würzburg

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Thomas Benz

Prof. Thomas Benz verbindet wissenschaftliche Expertise und bauwirtschaftliche Berufserfahrung wie kaum ein anderer. Seit 2006 lehrt er als Professor an der Hochschule für Technik Stuttgart Baubetriebslehre, Bauwirtschaft und Schlüsselfertigbau. Gleichzeitig verfügt er über 15 Jahre operativer Führungserfahrung in Ingenieurbüros und Bauträgerunternehmen. Qualitätsmanagement ist für ihn in Theorie und Praxis immer ein zentrales Thema gewesen. Bei der Project GmbH Esslingen war er als Mitglied der Geschäftsleitung für die Einführung des QM-Systems Planer am Bau verantwortlich. „Beim QualitätsVerbund kann ich mein Wissen und meine Erfahrung genau dort einbringen, wo es Wirkung zeigt.“

ausführlicher Blog-Beitrag über Prof. Thomas Benz

Veröffentlichungen (Auszug):

QM-Fibel, Erfolgreiches QualitätsManagement für Architekten und Ingenieure, 2012, 2014, 2019, IWW-Institut für Wirtschaftspublizistik GmbH & Co. KG, Würzburg (mit E. Rüdiger Weng, Knut Marhold und Günter Göbel)

Das Baustellenhandbuch BAULEITUNG, div. Autoren, Forum Verlag Herkert, 2018

Dr. rer. sec. Michael Pospiech

Mit Dr. Michael Pospiech konnte der QualitätsVerbund Planer am Bau einen Sicherheitsingenieur und Experten für Managementsystemnormen ins Boot holen. Ob ISO-Normen oder spezifische Standards – Dr. Pospiech führt Schulungen und Beratungen für zahlreiche Systeme durch und ist als interner und externer Auditor für Managementsysteme tätig.

Zudem arbeitet er als freiberuflicher Berater und Dozent für Arbeitssicherheit, Büroorganisation und Datenschutz. Auf zahlreichen Baustellen überwacht er die Arbeitssicherheit. Ob im Büro, auf der Baustelle oder in Videokonferenzen: Dr. Michael Pospiech sorgt dafür, dass alles organisiert und sicher läuft.

ausführlicher Blog-Beitrag über Dr. rer. sec. Michael Pospiech

Veröffentlichungen (Auszug):

Historisch-gesellschaftliche Grundlagen und Entwicklungen von Managementsystemnormen und deren Auswirkungen auf Unternehmensorganisationen, 2019, Dissertation, Bergische Universität Wuppertal

Ingrid Weng

Von Anfang an unterstützt uns im Büro Ingrid Weng. Ihre Aufgaben ranken sich rund um die Buchhaltung, das Beantworten von Anfragen via E-Mail oder Telefon.

Als ehemalige Chefsekretärin eines großen Bauunternehmens und jetzige Assistentin der Geschäftsleitung eines Ingenieurbüros für Haustechnik sind ihr die Abläufe bei Planern bestens bekannt.