marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold

von Bohlen empfohlen? Was Sie von Dieter Bohlen lernen können…

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Dieter Bohlen ist als „Pop-Titan“ sicher eine der größten Persönlichkeiten der deutschen Musikszene, unabhängig, was man sonst so über ihn denkt.

In einem kürzlich geführten Interview gab es ein paar Dinge, die für Medien, Social Media und Content Marketing durchaus von Relevanz sind. Franziska Bluhm hat in einem Beitrag auf Xing fünf Aspekte herausgestellt:

  1. Know your numbers. Auch wenn Dieter Bohlen das nicht so offen publiziert: Er weiß genau, wie viel Geld er auf dem Konto hat, was ihm jeder einzelne Song im Monat bringt – und wie gut welche Ausgabe von „Dieters Tagesschau“ auf Instagram am besten funktioniert hat und warum.
  2. „Instagram ist mein eigener Fernseher“. Bohlen ist zwar schon ein paar Jahre älter, aber bei vielen ist der „Durchzapp-Fernseh-Konsum“ mittlerweile komplett verschwunden. Heute werden Instagram-Stories durchgezappt, zumindest von der U25-Generation.
  3. Communitymanagement ist wichtig und harte Arbeit. Neun Stunden verbringt Dieter Bohlen nach eigenen Angaben täglich bei Instagram (ob wirklich immer selbst, mag dabei infrage gestellt werden) – 1,2 Millionen Abonnenten wollen schließlich unterhalten werden. Aber jeder Redakteur oder (Unternehmens-) Kommunikator klagt heute darüber, dass in den Chefetagen keiner einsieht, dass Content und Netzwerken von großer Bedeutung sind und (etwas) Geld kosten.
  4. Der persönliche Kontakt zählt. Bohlen sucht immer wieder den direkten Kontakt zu seinem Netzwerk, seinen Fans, seinen Leuten. Und trotz aller Öffentlichkeit hält er sein Privatleben sehr gut unter Verschluss. So, wie meine Empfehlung, Geschäfts- von Privat-Accounts (z.B. bei Facebook) strikt zu trennen.
  5. „Ich bin ein großer Fan vom Machen“. Da kann ich nur zustimmen. Viele Chancen werden heute zerredet, weil man nicht sicher ist, ob man alle Vor- und Nachteile einer Aktivität abgewogen hat (das hat natürlich auch Vorteile – man braucht nämlich erst gar nicht mit dem Nachdenken anfangen, denn bis man damit fertig ist, hat man die Chance vertan).

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut MarholdmarketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold ist freier Unternehmer-Berater für Marketing, Werbung und Auftragsförderung – spezialisiert auf Architektur- und Ingenieurbüros sowie Bauunternehmen. Als Mit-Initiator des QualitätsStandards Planer am Bau bietet er Mitgliedern im QualitätsVerbund Sonderkonditionen für seine Beratungs- und Betreuungsleistungen.