Planungsbüro professionell PBP - IWW Institut

Kennzahlen: So steuern Sie Ihr Planungsbüro und erkennen mögliche Schieflagen schneller

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Geht es Ihrem Ingenieur- oder Architekturbüro gut? Haben sich Auftragslage, Auslastung, Gewinn und andere finanzielle Rahmenbedingungen wirklich so entwickelt, wie Sie es fühlen? Diese Fragen können Sie nur seriös beantworten, wenn Sie über die richtigen Kennzahlen verfügen.

Auch im QualitätsStandard Planer am Bau werden deshalb Kennzahlen gefordert, mit denen Architektur- und Ingenieurbüro nicht nur die aktuelle Entwicklung Ihres Büro erkennen, sondern auch sich anbahnende Krisen ausmachen – und Ihr Büro folglich bestmöglich steuern können.

Kennzahlen für Planer am Bau

Neben den „Klassikern“, den PeP7-Kennzahlen, stellt PBP Planungsbüro professionell in einem umfangreichen Beitrag auch sechs Frühwarn-Indikatoren vor und beschreibt alle Kennzahlen mit Beispielen. So können Sie „Ihre Kennzahlen“ auswählen und in Ihre Unternehmenssteuerung sowie in Ihr QualitätsManagement-System integrieren.

PBP stellt außerdem ein Excel-Tool mit den Formeln und Erläuterungen zur Verfügung, sodass der Einstieg leicht fällt.

Den Beitrag als PDF und das Excel-Tool finden Mitglieder kostenlos im Download-Bereich (ZIP).

Den Online-Beitrag finden Sie bei Planungsbüro professionell im Bereich Unternehmensführung (ggf. nur für PBP-Abonnenten zugänglich).


Das IWW Institut ist der führende Fachverlag für Steuer-, Rechts- und Wirtschaftsinformationsdienste ohne Anzeigenwerbung in Deutschland – und Kooperationspartner von Planer am Bau. Der Dienst Planungsbüro professionell PBP (bis Ende 2012: Wirtschaftsdienst Ingenieure & Architekten WIA) bringt monatlich praxisorientierte Information zu den Themen: Honorargestaltung, Planungsleistungen, Musterverträge, Büro-Management, Steuergestaltung, Auftragsbeschaffung.