Innovationspfad Digitales Bauen

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte, Vortrag

Eigentlich für das Handwerk konzipiert, können auch Planungsbüros mit dieser Förderinitiative des BMWi neue Potenziale erschließen.

„Die ausgeprägte Kundenorientierung (des Handwerks. aber das gilt für Planer mindestens genauso) hat sich in der Vergangenheit als besonderes Qualitätsmerkmal erwiesen. Die Digitalisierung bietet viele Möglichkeiten, diesen Vorteil weiter auszubauen. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk informiert Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte (aus dem Handwerk) über die konkreten Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien und gibt nützliche Hilfestellung zur praktischen Umsetzung.“

Der „Innovationspfad Digitale Werkzeuge“ ist ein begehbarer Parcours von insgesamt 5 Stunden, auf dem Sie die Möglichkeit haben, nützliche digitale Anwendungen und Werkzeuge für das Baugewerbe hautnah zu erleben. Er besteht aus verschiedenen Stationen, die an typische betriebliche Abläufe angelehnt sind – von der Kundengewinnung über die Auftragsvergabe, Bauvorbereitung und -durchführung bis zur Abnahme sowie dem Kundenservice.

Auf dem Pfad können Sie in die vielen Möglichkeiten, die es am Markt gibt, wie z.B. digitale Entfernungs- und Neigungsmessgeräte, 3D-Laserscan, Virtual Reality: begehbare Modelle, Auto-ID: Tags im Bau, Planungssoftware, Einsatz von Drohnen, Wärmebildgerät/Feuchtigkeitsmesser u.v.m. hineinschnuppern und alles gleich direkt testen.

Entdecken Sie den Innovationspfad an sieben verschiedenen Orten:

  • 30. August 2018 – Cottbus
  • 8. Oktober 2018 – Stuttgart
  • 23. Oktober 2018 – Berlin
  • 29. Oktober 2018 – Bielefeld
  • 9. November 2018 – Freiburg
  • 12. November 2018 – Kaiserslautern
  • 19. November 2018 – Düsseldorf

Die Teilnahme am Innovationspfad ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung unter https://eveeno.com/141272944.

Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk ist Teil der Förderinitiative »Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse«, die im Rahmen des Förderschwerpunkts »Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen
Transformation der Unternehmensprozesse« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert
wird.

Weitere Informationen, u.a. zur Entwicklung eines geeigneten Digitalisierungskonzeptes oder zur Nutzung von BIM (Building Information Modeling), finden Sie unter handwerkdigital.de.