Google+ ist Geschichte, Facebook-Konkurrent stellt Betrieb ein

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Der „ewige Zweite“ gestand Anfang Oktober ein vertuschtes Datenleck bei Google+ ein und schließt zugleich sein marodes Social-Netzwerk. Damit gesteht Google die Niederlage gegen Facebook faktisch ein. Hintergrund wird aber auch sein, dass Google sich auf den „Kampf“ gegen Amazon in der Online-Werbung konzentrieren will. Aber Google muss aufpassen: Neben Amazon bietet auch Facebook „Ads“ an… Mehr zum Thema lesen …

QM tut gut: damit Architekten und Ingenieure sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren können

Briefe schreiben – normgerecht | heute: Anschriften-Check

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Geschäftsbriefe sind ein wichtiges Aushängeschild jeder Firma. Erhält ein Geschäftspartner oder Kunde von Ihnen einen Brief, fällt sein Blick in der Regel als Erstes auf das Anschriftfeld. Die Schreibnorm DIN 5008 hält auch in puncto Anschriften einige Gestaltungs- und Schreibregeln parat. Wie Sie in Ihren Geschäftsbriefen sowohl die geschriebenen als auch die ungeschriebenen Regeln überzeugend umsetzen, verraten Ihnen diese Empfehlungen …

Planungsbüro professionell PBP - IWW Institut

PBP: Digitalisierungsexperten wagen Blick in die Glaskugel

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

So sieht die Wertschöpfungskette Bau 2015 aus Wo steht die nationale Baubranche in Sachen Building Information Modeling (BIM) konkret? Wie steht es um den Reifegrad von Planern, Herstellern, Bauunternehmen und Auftraggebern? Und wie sieht die Wertschöpfungskette Bau im Jahr 2025 aus? Antwort auf diese Fragen gibt die Studie „BIM – are you ready?“ der Digitalisierungsexperten von Dr. Wieselhuber & Partner …

E. Rüdiger Weng

Interview mit E. Rüdiger Weng im Buch „QM für Architekten und Ingenieure“

E.Rüdiger Weng Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

„Architekten und Ingenieure beweisen sich gerne in ihren Projekten mit erfindungsreichen und innovativen Lösungen. Dagegen fehlen ihnen, neben der Orientierung auf die Planungsprozesse, oftmals effiziente Strukturen, um sich mit Unternehmenszielen und der kritischen Beschäftigung mit der Zukunft des eigenen Büros oder möglichen Risiken auseinanderzusetzen.“ Das ist das Fazit, das Autor Johannes Pellkofer in seinem Buch „Qualitätsmanagement für Architekten und Ingenieure“ …

Neues VBG-Kompetenzzentrenportal (KPZ) für Kleinbetriebe

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Seit Juli 2018 haben Kleinunternehmer (bis zu 10 Beschäftigte) eine weitere Alternative, um ihre betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung zu organisieren. Das KPZ-Portal der VBG unterstützt die unkomplizierte Umsetzung dieser Verpflichtung. Nach der Anmeldung erfolgt online ein branchen- und themenbezogenes Selbstlernen. Im nächsten Schritt muss ein PRAXIS-CHECK durchgeführt werden, der gleichzeitig die notwendige Dokumentation zur Gefährdungsbeurteilung liefert. Auch die Urkunde, die …

Planungsbüro professionell PBP - IWW Institut

Stärken und Schwächen im Planungsbüro mit der SWOT-Analyse systematisch bewerten – kostenloses Tool für Planer am Bau

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Checklisten, Gastbeiträge, Presseberichte

In Zusammenarbeit mit dem Informationsdienst Planungsbüro professionell (PBP) stellt der QualitätsVerbund Planer am Bau seinen Mitgliedern den Bericht „Welchen Nutzen eine SWOT-Analyse Ihrem Büro bringt und wie Sie sofort loslegen“ sowie ein Excel-Tool zur Durchführung gratis zur Verfügung.

Frankierwelle der Deutschen Post für Dialogpost (Werbebriefe)

Schreib mal wieder – die Rückkehr des Werbebriefs

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Werbebriefe statt Online-Newsletter liegen laut einem Bericht der Marketing-Zeitschrift HORIZONT wieder im Trend Die deutschen Unternehmen haben im vergangenen Jahr 45,6 Milliarden Euro in Werbung investiert. 45 Prozent entfallen dabei auf die Dialogmedien, unter anderem auf physische Mailings. Die Investitionen der Unternehmen sind hier um rund 400 Millionen Euro auf insgesamt 8,2 Milliarden Euro angewachsen. Die Folge: Die postalischen Werbesendungen …

Warum viele Internetseiten keine Besucher durch Google bekommen

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Der SEO-Tool-Anbieter Ahrefs hat untersucht, wohin der organische Traffic von Google fließt. Im Fokus der groß angelegten Studie stand die Frage, wie groß der Anteil von WebSites ist, die Besucher über die Suchmaschine generieren können und warum manche daran scheitern. Die Mehrheit der Internetseiten generiert keinen organischen Traffiche von Google Bei der Analyse zeigte sich, dass neun von zehn Webseiten …