marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold

Amazon und Microsoft kooperieren bei digitalen Assistenten

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Presseberichte

Cortana und Alexa sollen miteinander kommunizieren. Dadurch erhalten Benutzer mehr Funktionen. Die Kooperation soll noch in diesem Jahr Früchte tragen. Alexa von Amazon und der Sprachassistent Microsoft Cortana werden dank einer neuen Partnerschaft zwischen den beiden Konkurrenten bald miteinander kommunizieren können. Die Kooperation kam unerwartet zustande. Bisher arbeiteten die großen Anbieter von Sprachassistenten (Apple, Google, Amazon, Samsung und Microsoft) nicht …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
TALIS | Berufsstart Architekten Ingenieure

Damoklesschwert Gewerblichkeit für Architekten und Ingenieure

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

In Kooperation mit TALIS veröffentlichen wir einen aktuellen Newsletter von FASP Finck Sigl & Partner Rechtsanwälte Steuerberater mbB: Es ist steuerlich von erheblicher Relevanz, ob eine Personengesellschaft freiberufliche oder gewerbliche Einkünfte erzielt. Wird eine Personengesellschaft aus Freiberuflern von dem Finanzamt als gewerblich eingestuft, ist der gesamte Gewinn der Personengesellschaft gewerbesteuerpflichtig. Oft entsteht die Gewerblichkeit einer Freiberufler-Personengesellschaft ungewollt durch „Abfärbung“. Deshalb …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Alexander Gatzka, Geschäftsführer Projektmanagement Rostock GmbH

Nachgefragt bei: Alexander Gatzka | bauingenieur24

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Kunden-Statements, Presseberichte

Nachgefragt bei: Alexander Gatzka (Interview von bauingenieur24) Die Redaktion von bauingenieur24 hat aktuell ein Interview mit Alexander Gatzka von PMR Rostock geführt. Alexander Gatzka ist Geschäftsführer der Projektmanagement Rostock GmbH (PMR). Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und ist als klassisches Architektur- und Ingenieurbüro ausschließlich im Bereich des Hochbaus ansässig. 24 Mitarbeiter sind für zumeist gewerbliche Kunden in den Hauptbetätigungsfeldern Geschosswohnungsbau, …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Pressespiegel: Planer am Bau für Zertifizierung nach DIN 14675 anerkannt

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Presseberichte

Die Resonanz auf die Anerkennung unseres QualitätsZertifikats Planer am Bau bei einer Zertifizierung nach DIN 14675 (Brandmeldeanlagen-Planung) in der Presse war sehr groß. Hier ein paar Beispiele für Veröffentlichungen: 14.08.2017: bba | bau beratung architektur – praxisnah, produktorientiert, prägnant – das Arbeitsmedium für Architekten und planende Bauingenieure KOMMUNAL DIREKT September/Oktober 2017 greenBUILDING Juli/August 2017 10.08.2017: Bauingenieur – Die richtungsweisende Zeitschrift …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold

Studie: 2018 wird das Jahr der Automatisierung

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Presseberichte

Eine Studie belegt: 2018 wird das Jahr der Automatisierung von Routinetätigkeiten in Unternehmen. Denn: Hochautomatisierte Unternehmen können mit sechsmal höherer Wahrscheinlichkeit ihren Umsatz um 15 Prozent steigern. Die Hälfte der befragten Studienteilnehmer sagen, dass sie 2018 Automatisierungslösungen in ihrem Unternehmen ausbauen werden, um das steigende Arbeitsvolumen bewältigen zu können. Die Umfrage ergab, dass der Einsatz von Maschinen im alltäglichen Arbeitsumfeld …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Planungsbüro professionell PBP - IWW Institut

So sichern Sie den Projekterfolg in Leistungsphase 8, der „Königin der Lph“ | Webinar Planungsbüro professionell

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

Die Lph 8 ist die „Königin der Lph“. In ihr entscheidet sich, ob Sie einen Auftrag mit Gewinn abschließen. Das gelingt aber nur, wenn Sie den Aufwand bei der Objektüberwachung in vertretbarem Rahmen halten, den Auftraggeber mit in die Pflicht nehmen und die ausführenden Unternehmen so effektiv steuern, dass Ausführungsmängel unterbleiben bzw. Ihnen nicht in die Schuhe geschoben werden können. …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold

Emotion statt Technik – Selbstfahrende Autos

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Presseberichte

Beeindruckend, wie Google sein selbstfahrendes Auto erklärt – als emotionale Innovation statt als technische. Audi stellt sein selbstfahrendes Auto vor… Der entsprechende Film auf Youtube (www.tinyurl.com/audi-sel) beschreibt Sensortechnologie, Radarsysteme, Laserscanner, zeigt den mit Aggregaten und Kabeln vollgestopften Kofferraum. Zugegeben, sieht chick aus, das Auto. Bei Google läuft die Präsentation völlig anders ab: „Sieht niedlich aus“, sagt ein Interessent. „Es hat …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold

„Putze“ dringend gesucht – Manuelle Arbeit bleibt wichtig

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Presseberichte

In der Baubranche gibt es geheime Champions – die Anbieter von Gebäudetechnik-Wartung (Facility Management) und Putzdienste. Die FM-Sparte von Bilfinger z.B. konnte sich in letzter Zeit kaum vor Kaufinteressenten retten, und auch andere Unternehmen dieser Sparte waren in den letzten beiden Jahren gefragte Übernahme-Kandidaten. Die Branche wächst rasant. Der Anbieter JLL etwa will im Gebäudeservice-Geschäft die Zahl seiner Mitarbeiter in …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Planungsbüro professionell PBP - IWW Institut

Die 25 besten Vertragsklauseln für gute Planungsverträge | Sonderausgabe Planungsbüro professionell

marketingINGenieur Dr.-Ing. Knut Marhold Alle, Gastbeiträge, Presseberichte

In der Vertragsverhandlung haben Architekten und Ingenieure oft keinen leichten Stand. Viele Vertragsentwürfe sind auftraggeberlastig. Die Kenntnis, was man hinnehmen kann und wo man verhandeln kann bzw. sogar muss, ist für die wirtschaftliche Auftragsabwicklung von enormer Bedeutung. PBP stellt deshalb in einer Sonderausgabe 25 konkrete Vertragsklauseln vor. Deren Ziel ist nicht, Auftraggeber zu übervorteilen. Ziel ist es, Planer am Bau …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone